Wasserkraftverband Mitteldeutschland e.V.

Herzlich willkommen!

Aktuell

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Vorstand möchte zum aktuellen Stand der Erlasslage im Zuge der Corona-Pandemie informieren.

Grundsätzlich zählt die Wasserkraft zur Kritischen Infrastruktur!

Die Lage ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Daher gliedern wir die Maßnahmen einzeln auf.

Sachsen

Allgemeinverfügung vom 22.03.2020


Allgemeinverfügung vom 18.03.2020

Die Wasserkraft wird in Anlage 1 Punkt „Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur“ unter dem Punkt Energieversorgung behandelt. Die Wasserkraftwerke zählen zur Kritischen Infrastruktur. Nach Ziffer 3 ist es möglich, eine Notbetreuung der eigenen Kinder bis zur 4. Klasse in Anspruch zu nehmen. Dies erfolgt in Absprache mit der Betreuungseinrichtung. Der Anspruch besteht nur, wenn keine andere Betreuung möglich ist.

Thüringen

Erlass vom 19. März 2020 - Zusammenfassung aller bisherigen Entscheidungen

Der neue Erlass tritt am 19. März um 24.00 Uhr in Kraft und gilt bis einschließlich 19. April. In einigen Regionen in Thüringen gelten weitergehende Bestimmungen. Bitte informieren Sie sich daher zusätzlich direkt bei ihrem Landkreis/ihrer kreisfreien Stadt.

Erlass vom 16.03.2020

Unter Absatz A Ziffer 3 wird auf die Möglichkeit der Notbetreuung für Kinder deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten hingewiesen. Die Leitungen der Schulen und Kitas entscheiden im Einzelfall darüber. Die Notbetreuung erfolgt für Kinder bis zu Jahrgangsstufe 6.

Sachsen-Anhalt

Erlass vom 22. März 2020

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) Ausgangsbeschränkung anlässlich der COVID-19 Pandemie Bekanntmachung des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt vom 22. März 2020

Pressemitteilung vom 15.03.2020

Eine Notbetreuung findet für Kinder deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten statt. Kinder bis zum 12. Lebensjahr werden betreut. Die Bestätigung, dass Betreuung notwendig ist, muss schriftlich durch den Arbeitgeber oder bei Selbstständigen durch Eigenauskunft erfolgen.

Allgemein

Wir möchten alle Kraftwerksbetreiber darum bitten, planbare Wartungsmaßnahmen in die Zeit nach dem Abklingen der Infektionswelle zu verschieben, um eine hohe Anlagenverfügbarkeit sicher zu stellen. Prüfen Sie Ihren Bestand an Verbrauchsstoffen am Kraftwerk, welche für den Kraftwerksbetrieb benötigt werden.

Beachten Sie die Hinweise des Robert Koch Institutes zum Infektionsschutz für sich und Ihre Mitarbeiter. Stellen Sie gegebenenfalls entsprechende Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen sicher.

Geschäftsstelle

Sie können den Verband wie gewohnt per E-Mail oder per Telefon und Telefax über die Geschäftsstelle in Dresden erreichen. Um weiterhin die Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsstelle sicher zu stellen, sind sämtliche Prozesse digitalisiert worden, die Vorstandssitzungen werden per Videokonferenz durchgeführt.

 

Ich wünsche Ihnen im Namen des Vorstandes Gesundheit und Durchhaltekraft!

Mit freundlichen Grüßen

Martin Richter
Präsident Wasserkraftverband Mitteldeutschland e.V.

Kontakt zum Wasserkraftverband

Geschäftsstelle:
Wasserkraftverband
Mitteldeutschland e.V.
Schützengasse 16
01067 Dresden

Tel.: 0351 418 833 612
Fax: 0351 418 833 617

E-Mail: info(at)wasserkraftverband(dot)de

Auf unseren Seiten möchten wir Ihnen möglichst umfassende Informationen zum Thema Wasserkraft, erneuerbare Energie und alle damit im Zusammenhang stehenden Fragen geben.

Wir möchten uns aktiv in die Diskussion um die erneuerbare Energie mit einbringen.

Grundsatzpapier:
Energiewende in Sachsen – eine lohnenswerte Perspektive für uns alle

Online lesen (PDF)